Mobile Beratung


Wenn Sie von Gewalt in Ihrem Umfeld betroffen sind und Beratung und Hilfe suchen, können Sie sich auch außerhalb des Frauenhauses an eine Mitarbeiterin in den mobilen Beratungsstellen des Landkreises OSL wenden.

Wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten und Rechte und wollen Ihnen dabei helfen,
Ihre Situation zu verbessern; Ihren Weg zu finden.

Wir beraten Sie auch bei Konflikten und Problemen in Partnerschaft und Erziehung
und bei Lebenskrisen.

Die Beratung ist kostenlos und anonym.

Die Mitarbeiterin unterliegt der Schweigepflicht.

.

Unser mobiles Beratungsangebot:

(Aufgrund der Sommerferien finden im Juli und August keine mobilen Beratungen statt. In dringenden Angelegenheiten wenden sie sich bitte, unter der oben angegebenen Nummer, telefonisch an uns.)

Calau
jeden 2. Mittwoch im Monat von 13.30 – 15.30 Uhr
in der Kontakt- und Beratungsstelle des Vereins
„Die Brücke“ e.V.
Kirchstraße 8


Großräschen
J
eden 1. Montag im Monat von 13.00 – 15.00 Uhr
im Mehrgenerationenhaus
Rudolf-Breitscheidstraße 5



Lauchhammer
Jeden Montag von 9.00 bis 12.00 Uhr und
jeden Dienstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
im Mehrgenerationenhaus
Alte Gartenstraße 24



Lübbenau
J
eden 1. Donnerstag im Monat von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
im Kulturzentrum
Güterbahnhofstraße 57


Ortrand
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Im Vereinshaus
Kirchplatz 9


Ruhland
Jeden 1. Donnerstag im Monat von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
in der Stadtbibliothek
Güterbahnhofstraße 1


Schipkau
Die mobile Beratung findet nur nach
Terminvereinbarung statt.


Schwarzheide
Jeden 3. Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
in der Stadtverwaltung
Ruhlanderstraße 102


Senftenberg
jeden Dienstag von 9.00 Uhr bis12.00 Uhr
Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Fröbel GmbH
Stralsunder Straße 12


Vetschau

jeden 1. Donnerstag im Monat von 13.00 bis 15.00 Uhr.
Im Bürgerhaus
August-Bebel-Straße 9


Träger des Frauenhauses ist Fra.Ki.Ma - Verein gegen häusliche Gewalt e.V.
www.frakima.de

Die Erstellung dieser Site wurde gefördert vom
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg