Das Frauenhaus

Beratung und Hilfe

Während des Aufenthalts im Frauenhaus steht jeder Frau eine Mitarbeiterin zur Seite.
Die Beratung knüpft an die ganz persönliche Lebenssituation jeder Frau an.
In den Gesprächen können die Bewohnerinnen:


über ihre Erlebnisse sprechen

über ihre Ziele nachdenken

ihre Stärken entdecken

neues Selbstvertrauen entwickeln

ihr neues Leben ohne Gewalt planen.

Die Mitarbeiterin berät sie:

zu ihrem Recht auf Schutz vor dem Täter

zu rechtlichen Fragen bei
Trennung
und Scheidung

zum Umgangs- und Sorgerecht

zu ihrer finanziellen Situation

zu gesundheitlichen Fragen

zu Fragen der Erziehung

In den ersten Tagen nach der Ankunft im Frauenhaus, sind viele Frauen in einer Krise,
sie fühlen sich hilflos und unsicher. Deshalb unterstützt sie die Beraterin in
praktischen Dingen durch das Vermitteln von Informationen, die Begleitung bei ersten
Behördengängen, dem Ausfüllen von Anträgen der Beschaffung von Einkommen,
der Vermittlung von anderen fachlichen Beratungsstellen, Psychologen, hilfreichen
sozialen Angeboten und Selbsthilfegruppen.



Träger des Frauenhauses ist Fra.Ki.Ma - Verein gegen häusliche Gewalt e.V.                      www.frakima.de

 


Die Erstellung dieser Site wurde gefördert vom
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg